TAG 5: BUCHWEIZENPFANNKUCHEN MIT VARIANTENREICHER FÜLLUNG


Besonders Variantenreich ist dieser Buchweizenpfannenkuchen. Cathy vom Blog veganverliebt stellt Euch hier eine wunderbare Variante vor und läd herzlich zum Selbstkreieren und Variieren ein. Das Tolle: Dieses Rezept kann es morgens, mittags oder abends geben - ganz nach Deinem Gusto herzhaft oder süß!

Wem das Ganze schmeckt, der kann sich bei Cathy für einen Einsteigerkochkurs in die vegane Küche anmelden oder sich direkt beim Burgerabend im Hamburger Happenpappen von Ihr verwöhnen lassen. Alles vegan natürlich!


Zutaten für etwa 2 Pfannkuchen:
150 g Buchweizenmehl

300 ml Pflanzenmilch

Prise Salz

1 Schuss Öl

Basilikum-Guacamole:

1,5 Avocados

1 Hand voll Basilikum (klein hacken)

1 Knoblauchzehe (pressen)

Meersalz & Pfeffer

Zusätzlich:
Tomaten
Ruccola

 

 

VORAB:

... super einfach in der Zubereitung, geht wirklich fix, macht derbe satt & ist oberlecker und dazu noch glutenfrei!

Vor allem könnt ihr echt wild variieren was die Füllung betrifft - ob süß oder herzhaft.

 

Die Pflanzenmilch würde ich je nachdem wählen, ob es süß oder herzhaft werden soll. Für herzhaft geht Sojamilch immer, aber auch Hafer (ungesüsst). Einfach mal durchtesten.

Buchweizenmehl könnt ihr fertig kaufen oder Buchweizen im Mixer mahlen.

 

HIWEIS ZUM HUMMUS:

Dieser kann fertig gekauft oder aber wunderbar selber gemacht werden (Kichererbsen, Knoblauchzehe, etwas Öl oder Kichererbsenwasser, Schuss Zitrone, Meersalz, Pfeffer - pürieren und abschmecken)

 

ZUBEREITUNG:

  1. Für die Pfannkuchen die Pflanzenmilch in eine Schüssel füllen und nach und nach das Mehl unterrühren. Meersalz und etwas Öl hinzu geben und nochmals kurz rühren.
  2. Anschließend eine Pfanne mit Hilfe von Küchenkrepp mit Pflanzenöl ausstreichen und bei mittlerer Stufe erhitzen.
  3. Ca. 1 Kelle von der Teigmasse hinein geben, so dass es die ganze Pfanne ausfüllt. Nach einigen Minuten den Pfannkuchen wenden.
  4. Währenddessen die Guacamole zubereiten, indem ihr die Avocados zermatscht und alle anderen Zutaten unterrührt. Gut abschmecken.
  5. Jetzt auf eine Hälfte des Pfannkuchens den Humus streichen und oben drauf die Guacamole. Jetzt mit Rucola und Tomaten belegen und ggfs. nochmals nachwürzen.
  6. Den Pfannkuchen zuklappen, auf den Teller heben & genießen.

Viel Freude beim Nachmachen & Variieren

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0