TAG 12: FLAMMKUCHEN MIT KÜRBIS - OH YEAH!


FLAMMKUCHEN von Anna

Heute mal wieder ein herzhaftes Rezept von Anna Baum, die Kochkurse im Hamburger Kurkuma gibt. Wer auf die Mediterrane Küche steht, der sollte sich vielleicht zu Weihnachten mit einem Kochkurs beschenken oder beschenken lassen. Wem das zu teuer ist, der kann auch via Mail ein bisschen Unterstützung bei der Umstellung auf Vegan bei der Anna erfragen: anna.purzelbaum(at)web.de.

 

TEIG:

250 g Mehl

½ tl Salz

125 ml Wasser

2 El Olivenöl

BELAG:

6 kleine rote Zwiebeln

1/3 Räuchertofu

½ Becher Sojajoghurt

Olivenöl

Zitronensaft

Sojamilch

Salz, Pfeffer

Kürbisspalten

Preiselbeeren aus dem Glas

Cashewmus

Hefeflocken

 

Aus den Zutaten einen Teig herstellen.

Sojajoghurt mit einem Schuss Sojamilch, etwas Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken bis eine deftige, fein säuerliche Creme entsteht. Den Teig sehr dünn ausrollen und großzügig mit der Creme bestreichen. Zwiebeln in Ringe und Räuchertofu in Speckwürfel schneiden. Kürbis in dünne Spalten schneiden. Kleine Preiselbeersaucennester auf Flammkuchen verteilen. Ein paar Löffel Cashewmus mit heißem Wasser mischen, mit Salz und etwas Hefeflocken abschmecken. Alles auf dem Flammkuchen verteilen und bei 200° in den Ofen geben. Rausholen, wenn der Teig knusprig wird. Eventuell den Rest der Creme als Sour-Dip anbieten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0