TAG 28: WUNDERBARER HEFEZOPF


WOW - was für ein Anblick! Dieser wunderbar geflochtene Hefezopf stammt von der lieben Anna, die uns bereits mit vielerlei Rezepten während des Aktionsmonats unterstützt hat. Ihre Leideschaft für die vegane Küche ist riesig. Das merkt man nicht nur an ihrem Ideenreichtum für abwechslungsreiche Rezepte, sondern auch am Geschmack ihrer Speisen! Möchtest Du Anna's Leidenschaft für die vegane Küche einmal selbst erleben, dann hier entlang.:)

ZUTATEN:
- 500g Weizen- oder Dinkelmehl
- 1/2 Würfel frische Hefe (aufgelöst in der lauwarmen Milch) oder 1 Pck Trockenhefe
- 80 g Rohrzucker
- 220 ml Sojamilch (lauwarm)
- 1 tl Salz
- 80 g Alsan (vegane Butter bzw. Margarine)

DEKO:
etw. Agavendicksaft
ein Schuss Sojamilch
50 g Mandeln

ZUBEREITUNG:
Mehl sieben. Mit allen trockenen Zutaten mischen: Salz, Zucker, Trockenhefe. Wenn frische Hefe verwendet wird, in der leicht erwärmten Sojamilch auflösen. Die Alsan schmelzen. Die nassen Zutaten dazugeben und durchkneten. Für 60 Minuten lang an einem ruhigen warmen Ort (z.B. im Ofen bei max. 50°) gehen lassen.

Nun aus dem Hefeteig einen Hefezopf flechten, kleine Brötchen oder einen süßen Stuten formen. Für den Hefezopf drei gleichlange Schlangen rollen, diese flechten und die Ende ein wenig unterheben.

Für die Deko die Mandeln in einer Pfanne rösten. Einen Schuss Agavendicksaft und etwas Sojamilch vermischen und den Zopf damit einstreichen. Bei 170°  etwas 50 Minuten backen, zwischendurch noch einmal mit der Sojamilch-Agavendicksaft-Mischung bestreichen und die Mandeln rüberstreuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0