DER EINSTIEG ...

WIE KANN ICH DEN EINSTIEG FINDEN?

Vielleicht mag die Vorstellung, sich komplett vegan zu ernähren, jetzt noch nach einer echten Herausforderung klingen, doch Du wirst bald merken, dass es gar nicht so schwierig ist.

 

Für die Umstellung empfehlen wir, zunächst schrittweise vorzugehen:

Am besten tastest Du Dich langsam heran, damit Du zu Beginn des Aktionsmonats nicht von heute auf morgen vor einem „leeren“ Kühlschrank stehst.

 

  1. Betrachte doch einmal in Ruhe Deine jetzigen Ernährungsgewohnheiten. Was isst Du gerne und was ist vielleicht jetzt schon vegan? Was gehört zu deinen Lieblingsgerichten?

  2. Für deine Lieblingsgerichte kannst Du Dir im Internet vegane Varianten heraussuchen und diese zunächst ausprobieren.

  3. Suche Dir die für Dich beste Milchalternative. Es gibt mittlerweile eine große Auswahl an verschiedenen Sorten (Mandel-, Kokos-, Dinkel, Hafer-, Soja-, Reismilch…). Eine davon ist sicherlich dabei, die Dir schmeckt. Hafer wird häufig favorisiert.

  4. Mache bei Deinem Frühstück weiter. Was könntest Du alternativ frühstücken? Smoothies, Müslis und Brotaufstriche gibt es in vielfachen veganen Variationen. Suche Dir Speisen, die Dir richtig gut schmecken und esse diese für die nächsten Tage. Wenn Du Dich gut damit fühlst, erweitere langsam Dein Repertoire.

  5. Für die Arbeit oder Uni kannst Du Dir am Vorabend etwas vorbereiten oder einfach eine größere Menge kochen, die Du am nächsten Tag mitnehmen kannst. Zum Mitnehmen sind insbesondere Nudel-, Kartoffel-, Reis-, Quinoa- oder Couscous-Salate geeignet.

  6. Versuche nicht so viel darüber nachzudenken, was Du nun alles nicht mehr essen „kannst“, sondern füge Tag für Tag neue Dinge hinzu und Du wirst gar nicht merken, dass Du automatisch weniger tierische Produkte isst.

  7. Wer gerne kocht, für den werden die nächsten Tage, Wochen oder gar Monate zu einer wahren Entdeckungsreise in der Küche. Wahrscheinlich wirst Du vielfältiger und abwechslungsreicher kochen und essen als je zuvor.

  8. Für die Kochmuffel unter Euch gilt: ein wenig Aufwand muss betrieben werden. Wir halten aber auch für Euch ein paar schnelle und einfache Rezepte parat.

  9. Für mehr Unterstützung und tägliche Motivation während deiner Ernährungsumstellung, kannst Du auch den Veggie Schnupperkurs vom VEBU oder den Veganstart von PETA abonnieren. Jeden Tag bekommst Du via E-Mail Informationen rund um die vegane Lebensweise und leckere vegane Rezeptideen. Das alles natürlich kostenlos.


Und wenn es am Anfang doch etwas schwieriger ist, dann nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Melde Dich bei uns oder komm' zum regelmäßigen Wochentreff und wir können gemeinsam für Deine ganz persönlichen oder für generelle Herausforderungen Lösungen finden.

Gib Dir und Deinem Körper Zeit für die Umstellung, dem einen fällt es leichter als dem anderen. Das ist ok!